Wer kennt das Problem nicht: Sie möchten mit Ihren Geräten im ganzen Haus WLAN nutzen. Doch nicht in jedem Zimmer oder jeder Ecke gibt es Empfang oder eine genügend schnelle Internetverbindung.

Gerade in Zeiten von Home Office und wachsender Anzahl an Internet-Anwendungen und Geräten sind Sie auf eine zuverlässige und schnelle Internetverbindung angewiesen – und das überall. Mit Ihrem WLAN-Router können Sie aber nicht die ganze Wohnfläche optimal abdecken.
Hier kommen die Vorteile eines Mesh-Netzwerkes zum Tragen. Eine Vereinigung von einem Mesh WLAN-Router und einem oder mehreren «Satelliten» bringt zuverlässige WLAN-Abdeckung in jede Ecke.

Wie funktioniert ein Mesh-System?
Die Verbindung zwischen Mesh-Router und Satelliten erfolgt über einen eigenen Funk-Kanal. Über diesen Kanal kann die Verbindung in grosser Bandbreite verteilt und über andere Funkkanäle jeweils an die Client-Geräte weitergeben werden. So entsteht ein «Netz» über verschiedene Räume, welches mit ein und derselben WLAN-Verbindung genutzt werden kann. Auch wenn sich verbundene Computer oder Smartphones innerhalb verschiedener Räume bewegen, wird nahtlos immer die beste und nächstgelegene Satelliten-Station verbunden. Mesh-Systeme sind für bis mehrere hundert Quadratmeter ausbaubar. Ein minimales System besteht aus mindestens zwei Geräten.

Und im Vergleich zu einem WLAN-Repeater?
Ein WLAN-Repeater kann die Reichweite eines Netzwerkes zwar etwas vergrössern. Jedoch meist nicht in zufriedenstellender Geschwindigkeit oder Reichweite. Die Verbindung zwischen WLAN-Router und Repeater wird mittels normalen Funkkanälen weitergegeben, welche auch die Client-Geräte nutzen. Dadurch müssen die Funkverbindungen geteilt werden. Die Übergabe des Funksignals wird bei Repeatern nicht nahtlos stattfinden und somit sind die mit WLAN zu versorgenden Geräte unter Umständen nicht mit der optimalen Station verbunden.

Empfehlung
Wenn es sich um eine grössere Fläche und mehrere Räume handelt, punktet eindeutig ein Mesh-System. Damit ist grosse Flexibilität durch Geschwindigkeit und WLAN-Abdeckung gegeben.
Ein Repeater reicht, um ein kleines Funkloch zu stopfen, ist aber meist nicht ganz befriedigend. Preislich ist ein Mesh-System im Vergleich zu einem Repeater eine etwas höhere aber meist lohnenswerte Investition.

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Danke – Sie haben unseren Newsletter erfolgreich abonniert.

Share This